• zuettlingen 13
  • zuettlingen 09
  • zuettlingen 11
  • zuettlingen 06
  • zuettlingen 05
  • zuettlingen 04
  • zuettlingen 03
  • zuettlingen 02
  • zuettlingen 01
  • zuettlingen 12
   

Beitragsseiten

Zuletzt aktualisiert am 20. August 2021

Jahreshauptsammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung findet am Sonntag, den 15. August 2021, um 14.00 Uhr, im TV Sport Club Dräger in Siglingen statt.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Schriftführers
  4. Bericht des 1. Vorsitzenden
  5. Bericht des Kassiers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Bericht Zuchtwart Kaninchen
  8. Bericht Zuchtwart Geflügel
  9. Entlastung der Vorstandschaft
  10. Wahlen
    • Schriftführer
    • Kassier
  11. Termine 2021/22
  12. Ehrungen
  13. Anträge
  14. Verschiedenes

 Anträge zu TOP 13 müssen bis spätestens 08. August 2021 beim 1. Vorsitzenden, Timo Marbach, schriftlich eingereicht werden.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.

Bericht über die Jahreshauptversammlung vom 15. August 2021

Zur Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende Timo Marbach zahlreiche Mitglieder begrüßen. Der Vorsitzende bedauerte, dass Corona bedingt im letzten Jahr alle Veranstaltungen, auch die überregionalen, ausfallen mussten. Die für Anfang September terminierte Jungtierschau in Siglingen, muss aus diesem Grund ebenfalls abgesagt werden. Es besteht aber noch die Hoffnung, dass die im November geplante Lokalschau in Züttlingen durchgeführt werden kann.

Nach den Berichten der Amtsträger und die durch Hans Ebel durchgeführte Entlastung der Vorstandschaft, standen die Wahlen an. Als Schriftführer wurde Jürgen Leikowski und als Kassier Siegfried Trommler wiedergewählt.

Bernhard Fundis und Eberhard Kämpf wurden durch ihre langjährigen Verdienste für unseren Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine besondere Ehrung war noch Eberhard Kämpf vorbehalten. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden bestellt.

Der Landesverband der Rassekaninchenzüchter zeichnete folgende Mitglieder aus:

Silberne Ehrennadel: Hartmut Hahn, Egon Schmid und Herbert Weltz

Die goldene Ehrennadel erhielten Hagen Balb, Alfred Bauer und Angelika Kämpf.

Da die Ehrungen erst kurz vor der Jahreshauptversammlung unserem Verein zugegangen sind, konnten nicht alle benachrichtigt werden. Die Ehrungen werden dann zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

Überregionale Erfolge unserer Geflügel- und Taubenzüchter

Erfolgreiche Kleintierzüchter auf überregionalen Ausstellungen. Auf der 100. Nationalen Bundessiegerschau in Leipzig mit 43667 Tieren von 4160 Ausstellern, der Weltweit größten Rassegeflügelschau 2018, wurde Bernhard Fundis mit Deutschen Zwergwyandotten braungebändert Bundessieger. Aber nicht genug für seine Damascenertauben eisfarbig konnte er ebenfalls als Bundessieger die Rückreise aus Leipzig antreten.
Auf der Kreisschau in Neckarsulm beteiligten sich drei Züchter unseres Vereins. Wilfried Dräger erhielt für seine Rheinländer schwarz einen Kreisverbandsehrenpreis und wurde Rassekreismeister. Kai Marbach präsentierte seine Zwerg-Satin thüringerfabrbig. Mit 382 Punkten konnte er den Titel des Rassekreismeisters für sich verbuchen. Bereits im ersten Züchterjahr wurde Romana Gargia mit Zwerg-Rex castorfarbig und 383,5 Punkten Rassekreismeister.
An der ersten gemeinsamen Landeskaninchenschau von Bayern und Württemberg-Hohenzollern in Ulm mit 11000 ausgestellten Tieren beteiligten drei Züchter unseres Vereins. Jungzüchter Jason Marbach erhielt für seine Satin elfenbein Rotauge mit 385 Punkten einen Münzehrenpreis. Kai Marbach erzielte mit seinen Satin thüringerfarbig und 385,5 Punkten einen ZDRK-Ehrenpreis. Timo Marbach ging leider  mit seinen Rex gelb und 381 Punkten bei der Preisvergabe leer aus.
Diese Ergebnisse zeigen die züchterische ‚ Qualität unserer Vereinsmitglieder.

 Jungtierschau am 31. August und 1. September 2019 in der Sporthalle Siglingen

Bei der diesjährigen Jungtierschau hatte Ausstellungsleiter Bernhard Fundis  mit 88 ausgestellten Tieren weniger zu tun als in den vergangenen Jahren.

Ausgestellt waren 39 Geflügel, 37 Kaninchen und 12 Tauben in 23 verschiedenen Rassen und Farbenschlägen.

Natürlich waren die Züchter auch gespannt, wie die Preisrichter ihre Tiere bewerten würden. Besonders erfreulich der Erfolg unserer Jugendlichen Marlon Gargia und Conner Mertens. Marlon erhielt für seine Kaninchen Farbzwerge rot und Conner für seine Australorps jeweils einen Züchterpreis.

Weitere Züchterpreise erhielten: Hagen Balb (Zwergenten weiß), Bernhard Fundis (Zwerg-Wyandotten braungebändert und Damascener eisfarbig), Wilfried Dräger (Rheinländer schwarz), Romana Gargia (Zwergcastor Rex), Jörg Diemer (Hasenkaninchen rotbraun) und  Timo Marbach (Rex gelb).

Durch das schöne Wetter fanden viele Besucher den Weg zur Siglinger Sporthalle. Besonders die ausgestellte Hasenfamilie kam bei den Besuchern sehr gut an. Das reichliche Angebot an Kuchen und Torten wurde gerne genutzt. Einen besonderen Dank an die Spender dieser Köstlichkeiten. Fehlen durfte natürlich auch nicht die Lotterie mit interessanten Preisen.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Besuchern, Ausstellern, Kuchenspendern und Helfern, die zum Gelingen der Jungtierschau beigetragen haben.

Rückblick auf die Lokalschau vom 16./17. November 2019 in der Lindenhalle Züttlingen

Einen guten Zustand der Tiere bekamen die aktiven Züchter des Vereins von den Preisrichtern durch die entsprechenden Punktzahlen bestätigt. 148 Tiere waren  ausgestellt. Geflügel 44, Tauben 34 und 70 Kaninchen hatten die Preisrichter zu bewerten.

Das vielfältige Angebot animierte viele Besucher an den beiden Veranstaltungstagen die Züttlinger Lindenhalle aufzusuchen. Einen besonderen Dank an die Spender der leckeren Kuchen und Torten. Fehlen durfte natürlich auch nicht die Lotterie mit interessanten Preisen. Dank hierfür an die Spender Volksbank Möckmühl, der Familie Stable und der Firma TOP Werbung. Für die Kleinen gab es eine Spielecke.

Natürlich waren die Züchter auch gespannt, wie die Preisrichter ihre ausgestellten Tiere bewerten. Landesverbandsehrenpreise für ‚Geflügel erhielten Wilfried Dräger für Rheinländer schwarz und Bernhard Fundis für Damascener eisfarbig. Für Kaninchen bekamen Jörg Diemer für Hasenkaninchen rotbraun und Kai Marbach für Satin thüringer einen Landesverbandsehrenpreis. Der Jugend Landesverbandsehrenpreis ging an Connor Mertens für Australorps schwarz.

Vereinsehrenpreise gingen an Bernhard Fundis mit Deutsche Zwerg Wyandotten braungebändert , Damascener eisfarbig und Lackschildmövchen rot. Hagen Balb erhielt für seine Zwergenten weiß ebenfalls einen Vereinsehrenpreis. Bei den Kaninchenzüchtern erhielten Timo Marbach mit Rex gelb, Herbert Welz für Kleinsilber gelb und Jessica Stammer für Zwergwidder wildfarben. Jugendpokale gingen an Jason Marbach für Zwergsatin thüringer und Marlon Gargia für Sallander thüringer.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Ausstellern für die gelungene Lokalschau, sowie den zahlreich erschienenen Gästen.

 

- - - Termine - - -

15. August 2021, 14.00 Uhr: Jahreshauptversammlung im TV Sport Club Dräger

14. Oktober 2021, 19.00 Uhr: Ausschusssitzung im TV Sport Club Dräger

31. Oktober 2021, 10.00 Uhr: Mitgliederversammlung im TV Sport Club Dräger

31. Oktober 2021: Meldeschluss für die Lokalschau

13./14. November 2021: Lokalschau in der Lindenhalle Züttlingen

24. Februar 2022, 19.00 Uhr: Ausschusssitzung im TV Sport Club Dräger

06. März 2022, 14.00 Uhr: Jahreshauptversammlung im TV Sportclub Dräger

Alle Termine stehen unter dem Vorbehalt der rechtlichen Durchführbarkeit.

 

Eine Vereinschronik finden Sie auf der Seite 2.


Kleintierzuchtverein Siglingen-Züttlingen e.V. Z 328 von Jürgen Leikowski

Am 12. März 1950, um 13.30 Uhr, trafen sich in der Gaststätte „Sonne“ in Siglingen, 37, die zum Teil Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Möckmühl und Umgebung waren, zur Gründungsversammlung des Kleintierzuchtvereins Siglingen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Gottlob Balb gewählt. Die erste Mitgliederversammlung wurde am 01. April 1950 in der Gaststätte „Rose“ in Siglingen durchgeführt. Bereits 1955 hatte der Verein 100 Mitglieder.
Die Änderungen des Vereinsnamens in Kleintierzuchtverein Siglingen-Züttlingen e.V. Z 328 erfolgt auf Beschluss der Generalversammlung vom 18. Februar 1962.
Mit Unterstützung des Möckmühler Kleintierzuchtvereins, insbesondere dessen Vorsitzenden Karl Hofmann, fand am 20. und 21. Januar 1951 die erste Lokalausstellung mit 249 Tieren im Saalbau des Gasthauses „Rose“ in Siglingen statt. Bereits zu dieser Ausstellung wurde eine Lotterie veranstaltet, die zur Tradition wurde und mit Ausnahme des Jahres 1952 bis heute durchgeführt wird.
Die Kameradschaft kam auch nicht zu kurz. Am 04. Juli 1954 wurde mit dem Bahnbus ein Ausflug nach Ludwigsburg, Pforzheim, Birkenfeld und Freudenstadt unternommen. Weitere Ausflüge, teilweise gemeinsam mit dem Möckmühler Kleintierzuchtverein und andere gesellige Abende, wie ein Sommernachtsfest am 20.August 1966 in der Züttlinger Turnhalle, folgten.
Die gute Zusammenarbeit mit den anderen Siglinger und Züttlinger Vereinen, zeigte sich zum Beispiel am 07. Januar 1967, als wir die kostenlose Bewirtung bei der Winterfeier des Männergesangvereins übernahmen, die dann wiederum bei unseren Feiern aushalfen.
Da der Vereine sehr viele Mitglieder aus Züttlingen hatte, wurde am 19. und 20. Januar 1957 die erste Lokalausstellung in der Züttlinger Turnhalle durchgeführt.
Nicht erst seit dem Auftreten der Vogelgrippe im Jahre 2005 hatten die Kleintierzüchter mit Tierseuchen zu kämpfen. Bereits 1955 trat im Bereich der Kreisveterinärstelle Heilbronn die Geflügelpest (Hühnerpest) auf, weshalb die Kreisgeflügelschau sowie viele andere Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Die Tiere der Siglinger Kleintierzüchter blieben aber von dieser Krankheit verschont. Dafür traf sie es aber 1959, was eine terminliche Verlegung der Lokalausstellung 1960 nach sich zog. Die für den Januar geplante Jubiläumsausstellung mit Festprogramm, fand dann am 07. Februar 1960 im Gasthaus „Rose“ in Siglingen ohne Festprogramm, dafür aber mit der stolzen Anzahl von 339 Tieren statt. Als Preise gab es 3 Landesverbandsehrenpreise, 10 Jubiläumsehrenpreise, 17 Sachwertpreise, 27 Ehrenpreise und 78 Zusatzehrenpreise. Im Januar 1961 verloren 3 Züchter durch die Hühnerpest sämtliche Tiere. Die Züchter erhielten dafür jeweils eine Vereinsbeihilfe zwischen 25 und 30 DM. Aufgrund dieses Vorfalles wurde vom Kreisveterinärrat angeordnet, dass für zukünftige Tierschauen, die Tiere geimpft werden müssen. Tierschauen sind nun Anzeigepflichtig und werden auch von Amtswegen überwacht.
Am 05. März 1960 fand in der Gaststätte „Rose“ eine vereinsinterne Jubiläumsfeier, bei der die 34 Gründungsmitglieder geehrt wurden. Das Festprogramm wurde von dem Komiker und Heimatdichter Fritz Sprenger aus Talheim und der Siglinger Klein-Kapelle umrahmt.
Eine erste Jungtierbesprechung fand am 18. September 1960 im Siglinger Schafstall statt.
In der Generalversammlung am 26. Februar 1961 wurde beschlossen, den Mitgliedsbeitrag um 3 DM auf 4 DM zu erhöhen. In der Generalversammlung von 1965 wurde ein Standgeld von 1 DM pro Tier eingeführt.
Die gute Arbeit der Kleintierzüchter fand auch im Kreisverband Anerkennung. Am 1. und 2. Februar 1964 wurde in der Züttlinger Turnhalle die Kreistaubenschau mit 363 Tieren durchgeführt. Weitere Kreistaubenschauen fanden am 21./22. Januar 1967 und 10./11. Januar 1970 statt.
Zum 15-jährigen Vereinsbestehen wurde in den Jagstwiesen unterhalb der Jagstbrücke ein Festzelt aufgestellt. Der Festabend zum Vereinjubiläum fand am 17. Juli 1965 statt. Über dem Eingang des Zeltes stand: „Da wo der Hahn kräht, lass dich nieder, böse Menschen haben keine Hühner“. Gleichzeitig zum Vereinsjubiläum wurde am 17. und 18. Juli die Kreisjungtierschau mit 540 Tieren durchgeführt.
Aus gesundheitlichen Gründen stellte sich der erste Vorstand Gottlob Balb in der Generalversammlung vom 20. Februar 1966 nicht mehr zur Wahl. Mit großer Mehrheit wurde Heinz Tuffentsammer zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt.
Bei der Jahreshauptversammlung am 18. Februar 1968 in der Gaststätte „Linde“ in Reichertshausen wurde folgende Satzungsänderung beschlossen: „Personen in dem Wohnort sich ein Kleintierzuchtverein befindet und sie dort aktiv mitwirken können, dürfen in unserem Verein nicht Mitglied werden.“ In dieser Versammlung wurde auch beantragt, den Verein ins Vereinsregister eintragen zu lassen. Dieser Passus findet man in der aktuell gültigen Satzung von 1993 nicht mehr.
Vorraussetzung für einen Eintrag ins Vereinsregister war die Beschlussfassung über eine neue Vereinssatzung. Diese erfolgte am 26. Mai 1968 in einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Linde“ in Reichertshausen. Der Eintrag ins Vereinsregister erfolgte am 20.08.1968.
Der Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim, konnte 1969 nach der Überlassung der ehemaligen Kinderschule in Siglingen durch die Gemeinde endlich verwirklicht werden. Tatkräftig wurde der Verein beim Erwerb durch Bürgermeister Bosch unterstützt. Der Umbau erforderte viel Einsatz und persönliches Engagement von den Mitgliedern. Am 10. März 1970 fand die erste inoffizielle Züchterversammlung im neuen Vereinsheim statt. Bereits die nächste Jahreshauptversammlung am 11. April 1970 wurde im neuen Vereinsheim durchgeführt. Die offizielle Einweihung des neuen Vereinsheim fand am 11. und 12. Juli 1970 im Rahmen der 20-Jahrfeier statt.
Die Jahreshauptversammlung am 26. Februar 1971, brachte einen Wechsel in der Vereinsführung. Zum neuen Vorsitzenden wurde Werner Volpp gewählt, der dieses Amt aus beruflichen Gründen in der Jahreshauptversammlung am 7. Mai 1982 an den neu gewählten Vorsitzenden Otto Balb übergab.
1973 fand im Züchterheim zusammen mit dem Musik- und Gesangverein und dem Deutschen Roten Kreuz ein Kinderfasching statt. Der Erlös wurde dem DRK gestiftet. Abends veranstaltete das DRK im Züchterheim noch einen Faschingsball.
Ein weiterer Höhepunkt der Vereinsgeschichte war die 25-Jahrfeier am 15. März 1975. Die Feier wurde durch den Musikverein Siglingen und den Männergesangverein Züttlingen untermalt. Es folgte am 21./22. Januar 1978 die Schefflenz-Seckach-Jagsttalschau in der Züttlinger Turnhalle.
Bereits 1968 wurde eine Jugendgruppe gebildet, die im April 1969 eine Jugendversammlung durchführte. Eine offizielle Gründung der Jugendgruppe erfolgte aber erst in der Jahreshauptversammlung am 18. März 1979. Zum ersten Jugendleiter wurde Stefan Wadasch gewählt. Die ersten Jungzüchter wurden aber bereits in der Jahreshauptversammlung vom 20. Februar 1966 aufgenommen. Dies waren Eberhard Kämpf und Erwin Loskott.
Die gute züchterische Arbeit des Vereins wurde auch vom Kreisverband „Unterer Neckar“ gewürdigt, der sein Züchtertreffen am 5. März 1988 in der Siglinger Sporthalle abhielt.
1988 wurde die Frauengruppe gegründet. Die zwölf Damen wählten Edeltraut Balb zu ihrer ersten Frauengruppensprecherin. Dieses Amt bekleidete sie bis 2002 und wurde von Irma Friedrich abgelöst, die bis heute die Sprecherin der Frauengruppe ist.
Aus verschiedenen Gründen musste die für das Jahr 1990 geplante 40-Jahrfeier ins nächste Jahr verschoben werden. Die offizielle Feier erfolgte am 26. Januar in der Siglinger Sporthalle.
Die Jahreshauptversammlung am 22. März 1991 erbrachte eine Neuerung. Die Jungtierschau soll nun nach Beschluss nicht mehr im Züchterheim, sondern in der Siglinger Sporthalle stattfinden. Die erste Jungtierschau in der Siglinger Sporthalle erfolgte dann am 17. und 18. August 1991.
Das Jahr 2000 warf seine Schatten voraus. Der Verein feierte in der Siglinger Sporthalle am 19. März sein 50-jähriges Bestehen.
In der Jahreshauptversammlung am 28. Januar 2001, gab Otto Balb aus Altersgründen den Vereinsvorsitz an Eberhard Kämpf ab und wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Seit der Gründung des Vereins im Jahre 1950, wurden auf eigenen Jungtierschauen (seit 1966) über 7.200 Tiere und bei Lokalschauen über 17.500 Tiere ausgestellt.
Die erfolgreiche Züchterarbeit der Mitglieder dokumentierten zahlreichen Ehrenpreise bei Lokal-, Kreis-, Landes-, Bundes- und Europaschauen. Besondere Ehrungen erfuhr Bernhard Fundis jeweils mit Zwerg Wyandotten braungebändert, als er 1995 Deutscher Meister wurde und im Jahr 2006 das Europasiegerband erhielt.

Mitglieder zum 31.12.2020: 68 Erwachsene und 5 Jugendliche.

Silberne Vereinsehrennadel:
11.07.1970
Eberhard Dietz, Otto Dötter, Wilhelm Fundis, Helmut Hebeiß, Otto Herbinger, Kurt Herbold, Heinz Tuffentsammer, Martin Tuffentsammer, Heinrich Wolf
15.03.1975
Rudolf Abel, Hermann Balb, Richard Balb, August Baur, Wilfried Baur, Luise Binhammer, Emil Göhringer, Werner Golther, August Hebeiß, Theo Horch, Kurt Hörtling, Hermann Kämpf, Hugo Koch, Robert Kuhn, Theo Marsilly, Heinz Reichert, Friedrich Rutsch, Richard Schmiech, Hermann Streicher, Dieter Strietzke, Franz Thren, Gertrud Thren, Albert Weiß und Albert Wieland
14.04.1989
Otto Balb, Hans Ebel, Bernhard Fundis, Walter Hess, Ernst, Hofmann, Hermann Hofmann, Eberhard Kämpf, Werner Volpp und Erwin Wolf
26.01.1991
Heinz Ackermann, Willi Bronner, Robert Carle, Friedrich Diemer, Erwin Ebel, Otto Friedrich, Karl Malisi, Thomas Mayer und Erich Pfeiffer
14.08.1993
Ralf Balb, Ingeborg Blaudzun, Amalie Emert, Andrea Knotz, Karl Minke, Kurt Schaumayer, Heinrich Stammer, Werner Stammer, Wilhelm Steinbach, Ulrich Volpp
1997
Dietmar Hetzler
9.03.2000
Edeltraut Balb, Hagen Balb, Alfred Bauer, Berthold Weiß, Jörg Diemer, Irma Friedrich, Werner Heizereder, Angelika Kämpf, Willi Thren, Stefan Wadasch, Wolfgang Walch
5.03.2007
Margarethe Fundis, Klaus Ebel, Herbert Weltz, Rolf Grimm, Michael Ebel, Miriam Kämpf, Reinhold Schumacher
11.03.2018
Ingeborg Ebel, Willi Ebel, Daniel Hahn, Heidrun Hahn, Tobias Hahn, Christian Knotz, Stefanie Knotz, Peter Lösch, Egon Schmid

Goldene Vereinsehrennadel:
11.07.1970
Gottlob Balb, Heinrich Binhammer, Helmut Wehrbach
14.04.1989
Heinz Tuffentsammer
4.08.1993
Rudolf Abel, Hermann Balb, Otto Balb, Wilfried Baur, Eberhard Dietz, Otto Dötter, Emil Göhringer, Kurt Herbold, Theo horch, Kurt Hörtling, Heinz Reichert, Friedrich Rutsch, Franz Thren, Werner Volpp, Heinrich Wolf
1997
Werner Golther, Hermann Streicher, Arnold Ziesel
19.03.2000
Heinz Ackermann, Bernhard Fundis, Eugen Gabel, Otto Herbinger
25.03.2007
Hans Ebel und Eberhard Kämpf
11.03.2018
Alfred Bauer, Otto Friedrich, Angelika Kämpf, Andrea Knotz, Werner Stammer, Willi Thren, Wolfgang Walch, Berthold Weiß

Silberne Ehrennadel des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
1975 Eberhard Dietz
1980 Otto Balb
1995 Alfred Bauer, Hans, Ebel, Otto Friedrich, Stefan Wadasch
1997 Bernhard Fundis
2001 Wolfgang Walch
2003 Hagen Balb, Angelika Kämpf, Hermann Streicher und Berthold Weiß
2007 Hans Ebel und Eberhard Kämpf
2009 Jörg Diemer, Achim Fundis
2013 Edeltraud Balb, Hermann Hofmann, Andrea Knotz, Werner Stammer
2016 Heidrun Hahn, Christian Knotz
2017 Timo Marbach
2021 Hartmut Hahn, Egon Schmid, Herbert Weltz

Frauenehrennadel in Silber des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:

1998 Edeltraud Balb, Irma Friedrich, Andrea Knotz
1999 Heidrun Hahn
2008 Erika Schmiech

Frauenehrennadel in Gold des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
2008 Edeltraud Balb, Irma Friedrich, Andrea Knotz

Silberne ZDK Ehrenzeichen der Jugend des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
1998 Miriam Kämpf
2000 Achim Fundis
2002 Christian Knotz
2003 Tobias Hahn
2004 Kevin Friedrich, Steffanie Knotz
2005 Daniel Hahn

Goldene Ehrennadel des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
1989 Otto Balb
1995 Werner Heizereder
2002 Walter Hess
2003 Otto Friedrich
2007 Hans Ebel, Eberhard Kämpf
2013 Bernhard Fundis
2021 Hagen Balb, Alfred Bauer, Angelika Kämpf

Verdienstmedaille des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
1993 Otto Balb

Altmeister des Landesverbandes der Kaninchenzüchter:
1998 Otto Balb

Silberne Ehrennadel des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter:
1975 Eberhard Dietz und Helmut Hebeiß
1980 Otto Balb
1988 Erich Kuhn
1994 Otto Friedrich
1995 Stefan Wadasch
1996 Berthold Weiß
1997 Andrea Knotz
2000 Wilfried Baur
2003 Hagen Balb, Margarete Fundis
2007 Edeltruad Balb, Hermann Balb, Jörg Diemer, Hans Ebel, Rolf Grimm, Kurt Herbold, Angelika und Eberhard Kämpf, Heinz Reichert, Heinz Tuffentsammer, wolfgang Walch und Arnold Ziesel
2009 Achim Fundis, Daniel Hahn, Hartmut Hahn, Heidrun Hahn, Tobias Hahn
2013 Alfred Bauer, Ralf Balb, Ingeborg Ebel, Willi Thren
2016 Kai Marbach, Rilana Marbach, Werner Stammer, Christian Walch, Florian Walch

Goldene Ehrennadel des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter:
1970 Robert Kuhn
1987 Otto Balb
1993 Bernhard Fundis, Eugen Gabel, Otto Herbinger, Hermann Streicher
2007 Stefan Wadasch und Berthold Weiß
2009 Margarethe Fundis
2013 Irma Friedrich
2016 Hagen Balb, Andrea Knotz

Ernennung zum Meister der württembergischen Geflügelzucht:
2000 Otto Balb

Silberne Ehrennadel Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter:
1985 Otto Balb
2000 Bernhard Fundis, Otto Herbinger, Stefan Wadasch
2007 Otto Friedrich, Hermann Streicher
2013 Hans Ebel, Margarethe Fundis, Erich Gramlich, Eberhard Kämpf, Wolfgang Waalch, Berthold Weiß
2017 Jörg Diemer

Goldene Ehrennadel Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter:
2013 Bernhard Fundis

Silberne Ehrennadel des Landesverbandes Württemberg-Hohenzollern (Frauengruppe):
2009 Erika Schmiech

Goldene Ehrennadel des Landesverbandes Württemberg-Hohenzollern (Frauengruppe):
2009 Edeltraut Balb, Irma Friedrich und Andrea Knotz

Gründungsmitglieder:
Rudolf Abel, Emil Achstätter, Gottlob Balb, Hermann Balb, Richard Balb, Ernst Bauer, August Baur, Wilfried Baur, Luise Binhammer, Roland Binhammer, Eberhard Dietz, Eberhard Dod, Oskar Eder, Eugen Emert, Wilhelm Fundis, Emil Göhringer, Emil Gramlich, August Hebeiß, Karl Heilig, Kurt Herbold, Karl Hörtling, Kurt Hörtling, Robert Kuhn, Theo Marsilly, Leopold Lumplecker, Heinz Reichert, Friedrich Rutsch, Max Scheuber, Richard Schmiech, Hermann Schumacher, Josef Stahl, Gotthilf Stammer, Franz Thren, Martin Tuffentsammer, Albert Weiß, Albert Wieland und Reinhold Wieland

Ehrenmitglieder:
18.02.1962 Josef Stahl, Reinhold Wieland
26.02.1971 Helmut Binhammer
18.02.1968 Helmut Wehrbach
04.03.1983 Richard Balb, Robert Kuhn und Albert Weiß (Vorstandsbeschluss)
21.03.1987 Ernst Hofmann, Hermann Kämpf, Wilhelm Lademann, Adolf Schmiech und Franz Thren
14.08.1993 Rudolf Abel, Fritz Bauer, Fritz Bosch, Robert Carle, Gerhard Dod, Otto Dötter, Emil Göhringer, Kurt Hörtling, Heinz Reichert, Friedrich Rutsch, Hermann Streicher, Werner Volpp und Heinrich Wolf
19.03.2000 Hermann Balb, Wilfried Bauer, Eberhard Dietz, Kurt Herbold, Friedrich Rutsch und Ernst Werblow
15.03.2015 Edeltraud Balb, Irma Friedrich, Otto Friedrich, Heinz Tuffentsammer, Arnold Ziesel
15.08.2021 Bernhard Fundis, Eberhard Kämpf 

Ehrenvorsitzende:
20.02.1966      Gottlob Balb
28.01.2001      Otto Balb
15.08.2021      Eberhard Kämpf

Vorsitzende:
Gottlob Balb                1950 – 1966
Heinz Tuffentsammer   1966 – 1971
Werner Volpp              1971 – 1982
Otto Balb                    1982 – 2001
Eberhard Kämpf           2001 - 2016
Timo Marbach              seit 2016

   
© 2007 - 2021 by Züttlingen.de