Translate

English French German Italian Hungarian

Termine

Start Aphorismen
Aphorismen PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Aphorismen
Zitate und Sprüche
Nonsens
Geburt
Geburtstag
Hochzeit
Abschied
Alle Seiten

Hier finden Sie auf den folgenden Seiten Sprüche, Zitate, Annoncen-Texte für Geburten, Geburtstage, Hochzeiten und Sterbefälle (Abschied).


Zitate und Sprüche


Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates)
Wie alt ein Mann ist erkennt man daran, ob er zwei Stufen oder zwei Tabletten auf einmal nimmt. (Ronald Reagan)
Das Kind hat den Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt. (Gloria Seymour)
Die Universität ist eine Einrichtung, die es Vätern ermöglicht, ihre Söhne und Töchter noch ein paar Jahre vom Betrieb fern zu halten.
Demokratie darf nicht so weit gehen, dass in der Familie darüber abgestimmt wird, wer der Vater ist. (Willy Brandt)
Zu jungen Frauen sage ich immer: Wenn ich Sie letzte Woche getroffen hätte, da wär was los gewesen! Heute bin ich leider schon zu alt. (Marcello Mastroianni)
Wenn die Frauen aus Glas wären, sie blieben doch undurchschaubar.
Frauen sind wie Krawatten: Hat man sie zweimal umschlungen, hat man sie am Hals.
Auch Frauen können ein Geheimnis für sich behalten, vorausgesetzt, man erzählt es ihnen nicht. (August Strindberg)
Eine Frau besitzt lieber Schönheit als Köpfchen, weil der Durchschnittsmann besser sehen als denken kann.
Eine kluge Frau fragt nicht, wo ihr Mann gewesen ist. Eine kluge Frau weiß es. (Marcel Achard)
Ein Nachbar ist ein Mensch, der die geliehene Schneeschaufel zurückbringt, wenn er sich den Rasenmäher ausleiht.
Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonnst nimmt die Zeit dir deine Freunde.
Ehe du ein Haus kaufst, erkundige dich nach den Nachbarn.
Es gibt Leute die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld. (Ludwig Börne)
Das einzigste was man ohne Geld machen kann sind Schulden. (Karl Pisa)
Man braucht nicht geistreich sein, um zu beweisen, dass man begabt ist. Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, dass man keine Begabung hat. (Marcel Achard)
Geld nennt man heute Knete, weil man jeden damit weich bekommt. (Gerhard Uhlenbruck)
Um ein Darlehn zu bekommen, muss man erst beweisen, dass man keines braucht.
Die einzigste Möglichkeit ein Spielcasino mit einem kleinen Vermögen zu verlassen, besteht darin, es mit einem großen zu betreten. (Mireille Dark)
Glück hilft nur manchmal - Arbeit immer. (fernöstliche Weisheit)
Pechvögel sind die einzige nicht aussterbende Vogelart.
Der schlimmste Mensch ist der, dessen Zunge schärfer ist als der Verstand. (Mosche Ibn Esra)
Der Weise schämt sich nicht, Niedere zu fragen.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler)
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. (Heinrich Heine)
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance. (Winston Churchill)
Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie kann deine Chance sein. (Winston Churchill)
Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber die haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oscar Wilde)
Die meisten Fehler machen Unternehmen, wenn es ihnen gut geht, und nicht, wenn es ihnen schlecht geht. (Alfred Herrhausen)
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)
Die gesundeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch. (Giorgio Pasetti)
Ein Geschäft eröffnen ist leicht. Schwer ist es geöffnet zu halten. (Chinesisches Sprichwort)
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag. (Charly Chaplin)
Es ist wichtiger, Fragen stellen zu können, als auf alles eine Antwort zu wissen. (James Thurber)
Es ist die höchste Kunst, das Komplizierte einfach darzustellen. (Felix von Eckard) Grundsätzliche Zustimmung ist die höflichste Form der Ablehnung. (Robert Lembke)
Es ist das Herz das gibt. Die Hände geben nur her. ( aus Zaire)
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. (Werner Finck)
Menschen die etwas zu sagen haben, werden keine Redner. (Finley Peter Dunne)
Manche Menschen sprechen aus Erfahrung, und manche aus Erfahrung nicht. (Curt Goetz)
Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet nur auf unsere schlechten. (Molière)
Wie wenig wir wissen, erkennen wir, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen. (Amerikanisches Sprichwort)
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Antoine de Saint-Exupéry)
Die Liebe stirbt niemals an Hunger, wohl aber an Übersättigung. (Ninon de Lanclos)
Ein Kuss ist zweifellos die angenehmste Art, eine Frau am Sprechen zu hintern. (Robert Taylor)
Liebe ist eine tolle Krankheit, da müssen immer gleich zwei ins Bett. (Robert Lembke)
Platonische Liebe ist die Zeit zwischen der Vorstellung und dem ersten Kuss.
Der Flirt ist die Kunst einer Frau in die Arme zu sinken, ohne ihr in die Hände zu fallen. (Sacha Guitry)
Anfänger behandeln Frauen wie Gummibärtütchen: aufreißen, vernaschen, wegschmeißen.
Junggesellen wissen mehr über Frauen als Ehemänner. Wenn das nicht so wäre, wären sie auch verheiratet. (Robert Lembke)
Die richtigen Männer sind entweder schon verheiratet oder sie arbeiten zu viel. (Juliette Greco)
Männer sind wie Sprudelwasser - aufbrausend und geschmacklos.
Den idealen Ehemann erkennt man vor allem daran, dass er mit einer anderen Frau verheiratet ist. (Faye Dunaway)
Der einzige Mann, der wirklich nicht ohne Frauen leben kann, ist der Frauenarzt. (Arthur Schopenhauer)
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. (Johann Wolfgang von Goethe)
Der Mensch ist ein Säugetier. Jeder saugt den anderen aus. (Gerhard Uhlenbruck)
Alles wird teurer, nur die ausreden werden billiger. (Rudolf Bernhard)
Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist. (Erich Maria Remarque)
Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen. (Marcel Mart)
Die Zehn Gebote sind deshalb so einfach und klar, weil keine Expertenausschüsse mitgearbeitet haben. (Charles de Gaulle)
Eine Sache, welche vielen gehört, wird schlechter verwaltet als eine Sache, die einem Einzelnen gehört. (Aristoteles)
Eines der Probleme beim Fußball ist, dass die einzigen Leute, die wissen wie man spielen müsste, auf der Pressetribüne sitzen. (Robert Lembke)
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln)
Es stimmt, dass Arbeit noch keinen umgebracht hat, aber warum ein Risiko eingehen? (Ronald Reagan)
Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (China)
Man hilft den Menschen nicht, wenn man etwas für die tut, was sie selbst tun können. (Abraham Lincoln)
Man sollte niemals zu einem Arzt gehen, ohne zu wissen, was dessen Lieblingsdiagnose ist. (Henry Fielding)
Mansche Menschen sind so falsch, dass sie nicht einmal mehr das Gegenteil von dem Denken, was sie sagen. (Marcel Aymé)
Nichts beschleunigt die Genesung so sehr wie regelmäßige Arztrechnungen. (Alec Guinness)
Mit den Gesetzen ist es wie mit den Würstchen. Es ist besser, wenn man nicht sieht, wie sie gemacht werden. (Otto von Bismarck)
Schade, dass die meisten sofort aufhören zu rudern, wenn sie ans Ruder gekommen sind. Alfred Polgar)
Schlagfertigkeit ist, was einem nach der Rede auf dem Heimweg einfällt. (Mark Twain)
Unter Menschen gibt es sehr viel mehr Kopien als Originale. (Pablo Picasso)
Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)
Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit mehr davon habe. (Marlene Dietrich)
Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten geht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung. (Robert Koch)
Der Meter ist ein Längenmaß, im Angelsport entspricht er 45 Zentimetern.
Beamte dürfen nichts annehmen, nicht einmal Vernunft.
Beamte sind die Träger der Nation. Einer träger als der andere.
Ehrlich währt am längsten. Aber wer hat schon so viel Zeit. (Robert Lembke)
Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pils.
Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall. (Telly Savalas)
Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.
Alter macht zwar immer weiß, aber nicht immer weise.
An schmutzigen Händen bleibt viel hängen.
Armer Leute Gäste gehen früh nach Haus.
Auf Erden lebt kein Menschenkind, an dem man keinen Mangel find't.
Auf schnelle Fragen gibt es langsame Antworten.
Dem Weisen genügen wenige Worte.
Der Arme kennt seine Verwandte besser als der Reiche.
Der beste Arzt ist oft der schlechteste Patient.
Der Kirchhof deckt die Sünden der Ärzte zu.
Die Reichen haben Medizin, die Armen Gesundheit.
Ein Vater ernährt eher zehn Kinder als zehn Kinder einen Vater.
Eine Katze, die einen Kanarienvogel gefressen hat, kann deshalb noch nicht singen.
Es ist noch keiner geboren, der nichts dazu gelernt hätte.
Fallen ist keine Schande, aber Liegenbleiben.
Fische fängt man mit Angeln, Leute mit Worten.
Nicht jeder, der einen Bart trägt, ist schon Prophet.
Wenn Arbeit so leicht wäre, so tät's der Bürgermeister selbst.
Wer allen dienen will, kommt immer am schlimmsten weg.
Wer das wenigste weiß, hat oft das meiste zu sagen.
Wer dir von anderen schlecht spricht, der spricht auch andern schlecht von dir.
Wer seinen Gegner umarmt, macht ihn bewegungsunfähig.
Wes Brot ich esse, des Lied ich singe.
Wenn die Pflicht ruft, gibt es viele Schwerhörige. (Gustav Knuth)
Im Grunde sind es immer die Verbindungen der Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. (Wilhelm von Humbold)
Festredner sind Leute, die im Schlaf anderer Menschen sprechen. (Jerry Lewis)
Kluge Menschen verstehen es, den Abschied von der Jugend auf mehrere Jahrzehnte zu verteilen. (Francoise Rosay)
So notwendig wie die Freundschaft ist nichts im Leben. (Aristoteles)
Romantik ist die innere Veranlagung, Dinge zu sehen, die es nicht gibt. (Sandra Paletti)
Verzage nicht, auch  bei übergroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die Quelle eines Glücks. (Menandros)


Nonsens


Lieber happy als dappy!
Milch macht müde Männer munter! Aber Bier schmeckt besser!
Was ist SEXY? Fünfy minus elfy!
Nehmt uns Männer wie wir sind - es gibt keine anderen.
Wer zuletzt lacht hat's nicht eher begriffen.
Besser heimlich schlau als unheimlich blöd.
Wie alt bist Du - weiß nicht ist jedes Jahr verschieden.
Jeder Tag ist gleich lang aber verschieden breit.
Wer schöner ist als ich - ist geschminkt.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gern hätten.
CAUTION - When you go me on the Nerven I'll put you into a Gulli do the Deckel druff and you never back to the Tageslicht.
Sozial ist, wenn der andere bezahlt.
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Frauen bevorzugen die einfachen Dinge des Lebens: Männer
Viele Menschen sind das genaue Gegenteil von Joghurt, denn der hat wenigstens Kultur.
Alles schreitet fort, nur der Fortschritt nicht.
Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
Warum gibt es in Flugzeugen Schwimmwesten, aber keine Fallschirme?
Lieber 'ne Biene im Bett als 'ne Wespe im Zimmer.
Nicht nötig, die Augen beim Küssen zu schließen. Irgendwann gehen sie dir von selber auf.
Jeder macht, was er will, keiner macht, was er soll, aber alle machen mit.
Ein Anzug von BOSS macht noch keinen CHEF aus dir.
Viele Hunde sind des Rasens Tod.
Sport und Turnen füllt Gräber und Urnen.
Wenn ein Mädchen sich einen Jungen geangelt hat, nennt er sich Eroberer.
An Mitgift ist noch keiner gestorben.
An alle, die das Leben für einen Witz halten: Denkt immer an die Pointe am Schluss!
Manche betrachten ihr Gehalt als Anwesenheitsprämie.
Wer andern eine Schule baut, muss selbst hinein.
Füttert euere Kinder mit Knoblauch, dann findet ihr sie auch im Dunkeln wieder!
Morgens kann ich nichts essen - weil ich die liebe. Mittags kann ich nichts essen - weil ich dich lieb. Abends kann ich nichts essen - weil ich dich liebe. Nachts kann ich nicht schlafen - weil ich Hunger habe.
Reden Sie nicht so viel über sich! Das tun wir schon, wenn Sie den Raum verlassen haben.
Ich schaue in den Spiegel und denk, ich hab Besuch.
Optimisten wissen gar nicht, was für Überraschungen Pessimisten jeden Tag erleben.
Vitamine? In deinem Alter braucht man Konservierungsstoffe!
Auch wenn du den Kopf in den Sand steckst, ist dein Hintern noch zu sehen.
Kneipenregel: Diskutiere niemals mit jemanden, der drei Liter Vorsprung hat!
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Erfahrungen macht man immer, kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Arbeit ist das Unkraut auf der Wiese des Lebens.
Wie stellt sich ein Mann ein romantisches Abendessen vor? Kerzenschein, ein Sixpack und ein Länderspiel.
Der liebe Gott weiß alles - die Nachbarschaft noch mehr.
Chefs sind wie Blinddärme: oft gereizt und völlig nutzlos.
Lässt die Bremse sich nicht treten, musst du nicht fluchen, sondern beten.
Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar.
Die beliebteste Jagdsportveranstaltung unter Politikern ist die Suche nach dem Sündenbock.
Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
Es ist leichter, die Verdauung eines anderen zu fördern, als die Beförderung eines anderen zu verdauen.
Frauen können jedes Geheimnis bewahren, wenn sie nicht wissen, dass es eines ist.
Grüße jeden Trottel! Morgen könnte er dein Chef sein.
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man müde ist.
Eine Glatze ist FKK auf höchster Ebene.
Warum bleibt am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?
Trinke nie zu viel, denn die letzte Flasche, die draufgeht, könntest du selbst sein.
Macht der Blechknopf plötzlich peng, dann war deine Jeans zu eng!
Die Schule ist wie eine Oase - nur Kamele finden hin!
Ein Finanzgenie ist ein Mann, der sein Geld schneller verdient, als seine Frau es ausgeben kann.
Kriegt dein Gatte Falten? Wechsle doch den Alten!
Arbeit ist finanziell bedingter Verzicht auf Freizeit.
Ich geh' zur Wahl - einer muss ja dran Schuld sein, was die da oben machen.
Ich liebe Politiker auf den Wahlplakaten: tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.
Ein Auto ist eine Vorrichtung, mit der man die Werkstatt schneller erreicht, als es zu Fuß je möglich wäre.
Sei nett zu deinen Kindern, denn sie suchen dir das Altersheim aus! Starke Sprüche stammen oft von schwachen Menschen.
Die Menschenwürde ist unantastbar, aber die Würde mancher Menschen ist unauffindbar.
Frauen sind wie Handschellen: immer gleich eingeschnappt.
Ordnung ist das halbe Leben - und ich lebe wohl in der anderen Hälfte.
Lieber eine dicken Chef als ein mageres Gehalt!
Geburtstage sind gut für dich: Je mehr du hast, umso länger lebst du.
Wussten sie schon, dass Aftershave nicht das Gegenteil von Mundwasser ist?
Es heißt, zu Hause haben Männer immer das letzte Wort: "Ja, Schatz!"
Schlagfertigkeit ist die Antwort, die einem eine Stunde später einfällt.
Ich trinke, um meine Sorgen zu ertränken, aber ich habe das Gefühl, dass die Dinger schwimmen können.
Mein Chef ist Tierfreund. Jeden Tag macht er mich zur Sau.
Geisterfahrer sind wahnsinnig entgegenkommend.
Kommt der Gockel untern Trecker, gibt es morgens keinen Wecker.
Der Vorteil von Selbstgesprächen ist, dass man weiß, dass einem wenigstens jemand zuhört!
Keiner weiß, was ich mache, aber alle sagen Boss zu mir!
Wissensdurst ist die flüssige Form von Bildungshunger.
Wer nicht lernt, kann nichts vergessen!
Das Gedächtnis ist eine Schublade, die andauernd klemmt.
Wie man sich füttert, so wiegt man.
Kann ich ein Bild von die haben? Ich sammle nämlich Naturkatastrophen.
Dem Alltagsstress kann man entgehen, vermeidet man es aufzustehen.
Stell dir vor, du gehst in dich, und keiner ist da.
Was mit Wein und Gesang anfängt, endet oft mit Milch und Gebrüll.
Männer in deinem Alter werden nicht mehr älter, sondern interessanter!
Man soll Männer nehmen, wie sie sind, aber nicht so lassen!
Kommt Januar vor Februar, wird das Jahr, wie's immer war!
Leben ist, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.
Früher habe ich mich vor der Arbeit gedrückt. Heute könnte ich stundenlang dabei zusehen.
Das Schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.
Männer sind wie Schnee: Hat man sie mühsam aufgetaut, schmelzen sie dahin und sind nicht mehr zu gebrauchen.
Theorie ist, wenn man weiß, wie es funktionieren soll, aber es geht trotzdem nicht.
Die Basis jeder gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Die voluminöse Expansion der subterralen Agrarprodukte verhält sich irrational reziprok zur intellektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
Denken Sie immer daran: Jetzt sind die guten, alten Zeiten, von denen Sie in zehn Jahren schwärmen werden.
Liebe ist wie Schach: Manchmal spielt man blind, manchmal simultan, und immer ist die Dame die stärkste Figur.
Die Karriere zimmert man sich am besten aus Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Wer Stil und Ideen hat, wird Schriftsteller. Wer Stil hat, aber keine Ideen, wird Journalist. Wer weder Stil noch Ideen hat, wird Deutschlehrer.
Ich denke, also bin ich dagegen.
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage.
Man muss zwar nicht ausgesprochen dumm sein, um hier zu arbeiten - aber es erleichtert die Sache ungemein.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.
Diplomatie ist die Kunst, mit dem Schwein freundlich, aber erfolgsorientiert über den Sonntagsbraten zu reden.
Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten.
Ich kam, sah und ging.
Aus Fehlern wird man klug. Darum ist einer nicht genug.
Übrigens: Blumen, die nicht wachsen, nennt man Wachsblumen.
Es gibt keine Gegensätze der Geschlechter.
Hinten sehen sie gleich aus und vorne passen sie zusammen.
Was ist Wind? Wind ist Luft, die es eilig hat.
Die meisten hören auf zu rudern, wenn sie ans Ruder gekommen sind.
Lehrer sind Dealer: Sie sind immer bemüht, den Stoff rasche an den Mann zu bringen.
Gibt es ein Leben vor der ersten Tasse Kaffee?
Ein Mann ein Wort! Eine Frau, ein Wörterbuch!
Solange mein Chef so tut, als würde er mich richt bezahlen, solange tue ich so, als würde ich richtig arbeiten.
Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos.
Vergesse nie den Chef zu loben, denn der Segen kommt von oben.
Nichts ist im Leben umsonst, nicht einmal der Tod, denn der kostet das Leben.
Das schlimmste im Leben ist es zu verpassen.
Ein absolut stichhaltiger Beweis, dass es in unserer unmittelbarer Nähe intelligentes außerirdisches Leben gibt, ist die Tatsache, dass diese Wesen noch keinen Kontakt zu uns hergestellt haben.
Neid mist die ehrlichste Form der Anerkennung.
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
Stress ist alles, was nicht Kaffeepause ist.
Die Bewohner dieser Erde heißen Autos, ihre Sklaven haben zwei Beine und müssen für sie arbeiten und sie pflegen.
Wer sich für zu wichtig für kleine Arbeiten hält, ist meist zu klein für wichtige Arbeiten.
Der Dienstweg ist die Verbindung der Sachgasse mit dem Holzweg.
Der Unterschied zwischen Schule und Irrenhaus = die Telefonnummer!
Was macht man, wenn jemand tiefer schlafen will? Man sägt die Beine seines Bettes ab.
Wer deutlich spricht, riskiert verstanden zu werden.
Was dem Enkel sein Mofa, ist dem Opa sein Sofa.
Das beliebteste Haustier der Deutschen ist und bleibt das halbe Hähnchen.
Männer können trinken, ohne Durst zu haben, Frauen können reden, ohne ein Thema zu haben.
Gute Nacht Geschichten dienen dazu, dass die Eltern beim Vorlesen einschlafen, damit die Kinder ungestört weiterspielen können.
Macht ist die Fähigkeit nicht zuhöre zu müssen, weil man das Sagen hat.
Der Dumme hält Ordnung. Das Genie beherrscht das Chaos.
Latein: Die späte Rache der Römer an uns Germanen.
Arbeitswut ist eine schwer erklärbare psychische Störung, die mit einer Tasse Kaffe und einer gemütlichen Plauderei überwunden werden kann.
Ich lese keine Anleitungen. Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
Komm wir machen Teamwork - Ich Team, Du Work.
Ich brauche keinen Alkohol um peinlich zu sein. Das krieg ich auch so hin.
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde.
Toll wie ich immer meine Sachen vor mir selbst verstecken kann.
Ich habe keine Macken. Das sind Special-Effects.
Frauen müssen wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen.
Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme und leben gerade getrennt.
Frauen sind Engel und wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter auf einem Besen. Sie sind ja schließlich flexibel.
Das ist kein Speck. Das ist erotische Nutzfläche.
Als Gott die Frauen schuf, versprach er, dass ideale Frauen an jeder Ecke zu finden sein werden. Und dann machte er die Erde rund.
Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand."
Das heißt jetzt nicht mehr  emanzipierte Singlefrau, sondern Alleinlebende mit Frustrationshintergrund.
Ein Skelett spaziert in eine Bar und sagt: „Gib mir ein Bier und einen Wischlappen.“
Norbert murmelt nie den Namen anderer Frauen im Schlaf – nur Essen.
Was ist der Unterschied zwischen einem schlauen Engländer und einem Einhorn? Nichts, sie sind beide erfundene Figuren.
Kurz vor der Einäscherung setzt sich der Bestatter behutsam neben die trauernde Witwe. „Wie alt war Ihr Mann?“, fragte er. „Er war 98“, schluchzte sie. „Zwei Jahre älter als ich es bin.“ „Wirklich?“, sagte der Bestatter. „Da lohnt es sich ja kaum, noch Hause zu gehen, oder?“
Vier Jungs aus der Oberstufe schwänzten zusammen ihren Vormittagsunterricht. Nach dem Mittagessen  berichteten sie ihrer Lehrerin, dass sie eine Reifenpanne hatten. Zu Ihrer Erleichterung lächelte sie und sagte: „Na ja, ihr habt heute eine Klausur verpasst, also setzt euch auseinander und nehmt ein Blatt Papier heraus.“ Noch immer lächelnd warteten sie drauf, dass sie sich hinsetzten. Dann sagte sie: „Erste Frage: Welcher Reifen war platt?“
Was ist die Definition eines Pessimisten? Ein Pessimist ist ein gut informierter Optimist.
Adam spricht zu Gott und fragt ihn: „Gott, warum hast du Frauen so schön erschaffen?“ Er antwortet: „Damit du sie attraktiv findest.“ „Okay Gott, aber warum musstest du einige von ihnen so dumm machen?“ fragte Adam. Gott antwortet: „Damit sie dich attraktiv finden.“
Ein Jahresvorsatz ist etwas, das ins eine Jahr hineingeht und zum anderen wieder hinaus.
Licht bewegt sich schneller als Schall. Deswegen erscheinen einige Leute klug, bis man sie reden hört.
Warum braucht es eine Million Spermien, um ein Ei zu befruchten? Sie halten nicht an, um nach dem Weg zu fragen.
Eine Frau steigt in einen Bus mit ihren Baby. Der Busfahrer sagt: „Ugh, das ist das hässlichste Baby, das ich je gesehen habe!“ Die Frau geht zum hinteren Teil des Buses und setzt sich wütend hin. Sie beschwert sich bei einem Mann, der neben ihr sitzt: „Der Fahrer hat mich gerade beleidigt!“ Der Mann sagt: „Gehen sie nach vorne und schimpfen sie mit ihm. Gehen sie nur, ich halte ihren Affen für die.“
Ein alter Mann, dessen Frau kürzlich verstorben war, entschließt sich, einen Nachruf in der Lokalzeitung zu schalten. Er besucht den Redakteur und wird informiert, dass das Inserat ein Euro pro Wort kostet. Nachdem er den Inhalt seiner Taschen leert, findet der alte Mann drei Euro Kleingeld. Er schreibt: „Doris Schmidt tot.“ Die beobachtend, bedauert der Redakteur ihn so sehr, dass er sagt: „Ok, du kannst sieben Wörter haben!“ Der alte Mann dankt ihm und denkt etwas nach. Dann schreibt er: „Doris Schmidt tot. VW Polo zu verkaufen.“
Der Papst und eine Anwalt fahren mit dem Fahrstuhl in den Himmel. Als sie am Himmeltor ankommen, sehen sie einen wilden Ansturm von Engeln, Heiligen und anderen Himmelbewohnern auf ihrem Weg, sie zu begrüßen. Die Meute hebt den Anwalt auf ihre Schultern und trägt ihn hysterisch jubelnd davon. Der Papat blickt zurück, zutiefst enttäuscht. Petrus sieht dies und tätschelt ihm den Rücken: „Sei nicht traurig. Wir haben andauernd Päpste hier, aber Anwälte bekommen wir nicht jeden Tag.“

 


Geburt


Von nun an gehn auf Schritt und Tritt zwei kleine Füße mit. Wir freuen uns über die Geburt .....
9 Monate habe ich Mama geärgert - jetzt ist Papa dran!
Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Glück das den Atem nimmt, Zärtlichkeit für die es keine Worte gibt. Eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.
Als Du geboren wurdest, hielt die Welt für einen Moment den Atem an, um das Wunder des neuen Lebens zu bestaunen.
In den Augen eines neugeborenen Kindes liegt die Unendlichkeit der Sterne. ..... Du hast uns ihren Glanz mitgebracht.
Die wirklich großen Dinge im Leben sind manchmal auch nur ganz klein.
Es gingen eine Weile vier große Füße ganz alleine. Ab sofort gehen Schritt für Schritt zwei winzig keine Füße mit.
Ein Köpfchen, ein Näschen, zehn niedliche Zehen, rundum ein Geschöpfchen so süß anzusehen. Ein Mündchen zum saugen, zartseidiges Haar, zwei staunende Augen, ein Traum wurde wahr.
Was wäre die Sonne ohne Wärme. Was wäre die Nacht ohne Sterne. Was wäre die Musik ohne Melodie. Kinder, was wäre die Welt ohne sie.
Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren.
Kommt irgendwo ein Kind zur Welt, ein Engel sich daneben stellt - und Tag für Tag und Nacht für Nacht, ein Leben lang es nun bewacht.
Es ist ein Wunder - sagt das Herz, es ist eine große Verantwortung - sagt der Verstand, es ist viel Sorge - sagt die Angst, es ist das größte Glück - sagt die Liebe.
Kinder sind das kostbarste Geschenk.
Wir freuen uns über unseren Nachwuchs! Über uns der Himmel unter uns die Erde und in mir Liebe so tief für dich! Zwei Herzen, zwei Seelen fanden eine Liebe, ein Ziel.
Das Glück eines Kindes beginnt, lange bevor es geboren wird, im Herzen von zwei Menschen, die einander sehr gern haben. Ab jetzt bestimme ich, wann und wie lange bei uns geschlafen wird!
Kleine Hand in großer Hand - kleiner Schritt bei großem Schritt so gehen wir durch dieses Land gehst ein Stückchen mit uns mit. Schön ist alles, was Himmel und Erde verbindet: der Regenbogen, die Sternschnuppe, der Tau, die Schneeflocken - doch am schönsten ist das Lächeln eines Kindes.
Kein Sonnenstrahl kann herrlicher leuchten, kein Wunder vollkommener sein - als ein Kind.
Nach 9-monatigem Schwimmtraining in Mamas Bauch habe ich es endlich geschafft.
Gefühle, die man nicht beschreiben kann. Gewissheit, das Wertvollste dieser Erde im Arm zu halten.
Du bist ein Wunder für die Menschen, die dich herbeigesehnt und freudig erwartet haben. Du bist ein Wunder für die Menschen, die dich in die Arme nehmen und von Herzen lieben. Du bist für sie ein Wunder, das einen Namen hat, deinen Namen. ....
Da werden Hände sein, die dich tragen, und Arme, in denen du sicher bist, und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, dass du willkommen bist auf dieser Welt.
Das Lächeln eines Kindes schenkt immer wieder auf's Neue Freude und Dankbarkeit für das Leben.
Wieder ist ein Stern vom Himmel gefallen.
Wenn aus kleinen zärtlichen Momenten Vertrauen, Mut und Lebensfreude erwachsen, ist es Liebe.
Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte!
Geborgen in der Wärme liebkosender Arme, liegt ein kleines Wunder, so ganz besonders rührend und sanft. Wir sind unendlich dankbar und glücklich über die Geburt .......
Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Wünschen Leben wird, dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.
Zwei kleine Füße bewegen sich fort, zwei kleine Ohren hören jedes Wort. Ein kleines Wesen mit Augen, die sehn, wollen begreifen, diese Welt verstehn. Zwei kleine Arme, zwei Hände dran, wie ein Wunder, das man sehen kann. Wir wissen nicht, was das Leben Dir bringt, wir werden Dich begleiten, dass alles gelingt.
Es gibt Momente im Leben, die auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren.
Wir haben ab jetzt weniger Schlaf, weniger Platz, weniger Freizeit und weniger Geld, aber dafür ? Pfund mehr Glück.
Mit jedem neugeborenen Kind geht eine kleine Sonne auf.
Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.
Man muss noch Chaos in sich tragen um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Erträumt, erhofft, erbeten und voller Sehnsucht erwartet. Und jetzt bist du da.
Sie kam, sah uns und schrie .... Wir behalten Sie trotzdem!
Nur Jungs machen Jungs. Echte Männer machen Mädchen.


Geburtstag


Liebe/Lieber ... Happy Birthday zu Deinem ... Geburtstag. Vieles hast Du schon durchgemacht und nicht viel an Dich gedacht. Du hast in Deinem jungen Leben uns so viel Gutes schon gegeben. Wir haben Dich von Herzen lieb und danken Gott, dass es Dich gibt.
Liebe/Lieber ... schwuppdiwupp, oh welch ein Schreck, dem/der ... lief der 9er weg und auch die 5, die vorne stand, ist über Nacht davongerannt. Doch keine Sorge, Du wirst schon sehn, mit 60 wird's erst recht so schön.
Je älter je wertvoller, eine Puppe wird ....
Die 0 als Ziffer ist im Allgemeinen nicht sehr begehrt. Doch macht sie ... Geburtstag rund und gibt zum Feiern einen Grund. Die ?0 hast Du nun erreicht, doch sieht der Kenner hier ganz leicht: Bei soviel Pep und Körperkraft wird auch die 100 leicht geschafft.
Ich wünsche Dir, dass alle Deine Träume und Wünsche für die Zukunft in Erfüllung gehen. Wenn Du alles so anpackst wie seither, steht dem mit Sicherheit nichts im Wege. Alles Liebe und alles, was Du Dir selbst wünschst.
Die ?? hast Du nun erreicht, Dein Leben war nicht immer leicht. Hast viel erlebt in all den Jahren, in guten wie an schlechten Tagen. Viel beschäftigt und immer fleißig, als wärst Du gerade erst mal 30. Hast keine Rast und keine Ruh, schaffen tust Du immerzu. Das ist bestimmt nicht übertrieben, dennoch bist Du jung geblieben. Immer hast Du für uns Zeit, wenn man Dich braucht, bist Du nicht weit. Für Deine Mühe in vergangenen Jahren, möchten wir Dir danke sagen.
Heute ist die große Wende: Deine Kindheit ist zu Ende. Doch merke: Erwachsen werden ist nicht schwer - erwachsen sein dagegen sehr. Ab heute kannst Du selbst entscheiden: Was soll ich tun, was lass ich bleiben. Du wirst noch manche Fehler machen - verliere trotzdem nie Dein Lachen.
Dankbar und so ganz voller Glück, denkst Du an die .. Jahre zurück. Weiterhin viel Sonnenschein, das sollen unsere Wünsche sein. Doch Gesundheit, Glück und ein langes Leben, das möge der liebe Gott dir geben.
Alt macht nicht die Zahl der Jahre, alt machen nicht die grauen Haare, alt ist, wer den Mut verliert und sich für nichts mehr interessiert. Nimm alles mit Freund und Schwung, dann bleibst du auch im Herzen jung. Zufriedenheit und Glück auf Erden sind das Rezept, uralt zu werden.
Einige haben teuere Autos, andere haben Immobilien, wieder andere haben Geld wie Sand am Meer, und Du? Du hast einen runden Geburtstag!
Lass es krachen, mach ne Sause, aber gönn Dir auch ab und zu ne Pause.Denn eines ist ganz klar und ohne Frage - verbringen wollen wir mit Dir noch ganz viele Jahre.
Unaufhaltsam, still und leise mehren sich die Jahreskreise. Plötzlich macht im Gang der Zeit eine hohe Zahl sich breit. Wenn Du heute früh erwachst hast Du die ?? vollbracht. Ein jedes Jahr hat seinen Sinn, so wie es kommt, so nimm es hin.

 


 

Hochzeit


Liebe heißt nicht, sich in die Augen zu sehen, sondern gemeinsam in die gleiche Richtung zu blicken. (Antoine de Saint-Exupéry)
Zwei Herzen. Ein gemeinsames Leben ...
Grenzenlos und so nah schien mir der Himmel, der von der Sonne begleitet, einen Regenbogen wachsen ließ, der die Farben der Liebe in Deine wunderschöne Augen legte, die getragen von Deinem Blick den Weg in mein Herz fanden.
Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel und wenn wir uns umrarmen dann können wir fliegen .... Wir möchten uns niemals loslassen und geben uns darum am ... in ... das Ja-Wort.
Wir trauen uns über die Brücke des Lebens!
50 Jahre sind vergangen, seit Euere Ehe hat angefangen. Viel Müh und Arbeit hat's gegeben, doch auch schöne Tage durftet Ihr erleben. Für Euere Hilf in all den Jahren, möchten wir hiermit DANKE sagen und wünschen Euch für alle Zeit: Gesundheit, Glück, Zufriedenheit.
Und plötzlich weißt Du, es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.
Liebe heißt Leben.Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Phantansie bestickt hat.
Wenn man begriffen hat, dass man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, dann will man, dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt.
Die Ehe ist eine Brücke, die man täglich neu bauen muss. Am besten von beiden Seiten.
Liebe macht Träume wahr.
Wer seinem Herzen folgt, ist auf dem richtigen Weg. Zwei Herzen haben sich gefunden.
Es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet, sondern auf wen man wartet. Genug gewartet - heute wird geheiratet.
JA ist nur ein einziges Wort, aber es ist die schönste Brücke zwischen zwei Herzen.


Abschied


Aus Gottes Hand - in Gottes Hand.
... Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muss man leben. Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um Dich und sprach: Komm heim.
Wenn ihr an mich denkt, seit nicht traurig, sondern habt den Mut, von mir zu erzählen. Lasst mit einen Platz wischen euch, so wie ich ihn im Leben hatte.
Weinet nicht, ich habe es überwunden, bin frei von Qual, doch lasst mich in stillen Stunden, bei Euch sein so manches Mal.
Ein dunkles Loch wurde in unsere Herzen gerissen, wir werden dich so sehr vermissen. Die Leere können wir fast nicht ertragen, wir wollten dir noch so viel sagen ...! Nun bist du tot und wir müssen um dich weinen, unsere Freundschaft bleibt, - jetzt für die Deinen.
Frei sollst du sein, ungebunden wie der Wind, hell soll es sein um dich. Nie endendes Licht, Frieden soll um dich sein ohne Sehnsucht, ohne Tränen, ohne Trauer. Die Sehnsucht, die Tränen, nehmen wir für dich auf uns.
Denk dir ein Bild. Weites Meer. Ein Flugzeug steigt sanft empor und gleitet hinaus auf die offene See. Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird. Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es. Da sagt jemand: nu ist es gegangen. Ein anderer sagt: es kommt. Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont ist nichts anderes als die Grenze unseres Sehens. Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere, ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein bestimmte unser Leben, drum wird auch dieses Blatt allein uns immer wieder fehlen.
Wer so gelebt wie Du im Leben, wer so getan hat seine Pflicht, wer stets sein Bestes hat gegeben, der stirbt selbst auch im Tode nicht.
Liebe hat er/sie uns gegeben, Liebe war, was er/sie uns tat, Liebe war sein/ihr ganzes Leben, Liebe folgt ihm/ihr ins Grab.
Flüchtig wie der Wolke Anblick ist des Menschen Erdenzeit, eben noch lebendige Formen - nun ist schon Vergangenheit. Mit den Händen möchtest Du greifen, was Dir lieb und wert erscheint, nur ganz tief in Deinem Herzen beleibt der Mensch, um den Du weinst.
Sein/Ihr Leben war ein treues Sorgen, war Arbeit, Liebe und Verstehn, war wie ein heller Sommermorgen und dann ein stilles Von-uns-Gehen.
Obwohl wir dir die Ruhe gönnen, ist doch voller Trauer unser Herz, dich leiden sehen und nicht helfen können, das war unser größter Schmerz.
Weinet nicht, Ihr Lieben, ich wär' so gern bei euch geblieben. Mein Leiden war so schwer, für mich gab's keine Heilung mehr.
Leuchtende Tage, nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen.
Immer sind wir zwei gegangen stets den gleichen Schritt. Was vom Schicksal du empfangen, ich empfand es mit. Doch nun heißt es Abschied nehmen und mir wird so bang, jeder muss alleine gehen seinen letzten Gang.
Weit weg und doch so nah, in einem Land wo keine Blumen welken. In einem Land wo immer die Sonne scheint, wo es keine sorgen gibt. In einem Land, in dem es Geborgenheit und viel Liebe gibt. Es ist gut zu wissen, dass Du dort bist.
Nie mehr ... Sind zwei so endgültige Worte! Nie mehr miteinander lachen oder weinen nie mehr einander berühren, nie mehr miteinander spazieren, nie mehr telefonieren, nie mehr ...
Es ist schwer von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen, aber es ist tröstend zu wissen, dass so viele ihn liebten, schätzten und gern hatten.
Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen, und wollte doch so gerne bei uns sein. Gott hilft uns, diesen Schmerz zu tragen, denn ohne Ihn wird alles schwerer sein.
Du siehst die Wiese nicht mehr grünen, in der Du einst so froh gesessen hast. Siehst Deine Blumen nicht mehr blühen, weil Dir der Tod nahm Deine Kraft. Schlaf nun in Frieden in Gottes Hand und hab für alles vielen Dank.
Sollte ich denn nicht fröhlich sein, ich beglückte Schäflein? Denn nach diesen Lebenstagen, werden Engel heim mich tragen, in des Hirten Arm und Schoß. Amen, ja, mein Glück ist groß.
Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine ferne Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat, das ist eine köstliche, eine wunderbare Sache. (Hermann Hesse)
Wenn ihr mich sucht, dann sucht mich in eueren Herzen, wenn ihr mich findet, dann lebe ich. Gekämpft, gehofft und doch verloren.
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können. Du hast für uns gesorgt, geschafft, gar manchmal über deine Kraft, nun ruhe aus, du gutes Herz, dir der Friede – uns der Schmerz.
Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen hinterlässt. Wenn die Kraft versiegt, wenn die Sonne nicht mehr wärmt, der Schmerz das Lächeln einholt, dann ist der ewige Friede eine Erlösung.
Ein langes, erfülltes Leben ging zu Ende.
Der Himmel braucht einen Engel, deshalb holte er dich.
Die Tage kommen und die Tage fliehen, sie bringen Leid und hellen Sonnenschein. Doch des Erinnerns leises zartes Glühn hüllt selbst das Schwerste noch versöhnend ein.
Der Tod kann wohl seinem Leben, jedoch nicht seinem Dasein ein Ende bereiten.
Dein ganzes Leben war nur Schaffen, warst jedem immer hilfsbereit, du konntest bessere Tage haben, doch dazu nahmst du dir nie Zeit. So ruhe sanft und ruh in Frieden, hab tausend Dank für deine Müh, wenn du auch bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.
Wenn alle Kräfte schwinden, ist Erlösung eine Gnade.
Was du im Leben hast gegeben, Du hast gesorgt für deine Lieben Von früh bis spät, tagaus – tagein. Du warst im Leben so bescheiden, nur Pflicht und Arbeit kanntest du, mit allem warst du stets zufrieden, nun schlafe sanft in ewiger Ruh.
Millionen Sterne am Himmelszelt. Einer davon bist du. Strahlst tief in unsere Herzen.
Glücklich sind wir zwei gewandert, immer gleichen Schritts, was vom Schicksal Du empfangen, ich empfing es mit. Ach, das war ein schönes Wandern, auch wenn Sturm getost, einer war die Kraft des andern, einer der des andern Trost.
Sie/Er fand die Erlösung und uns beleibt die Erinnerung.
Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr. Vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei. Erinnerung ist etwas, das uns bleibt.
Weinet nicht an meinem Grabe, gönnet mir die ewige Ruh, denkt, wie ich gelitten habe, eh ich schloss die Augen zu.
Es ist so schwer, wenn sich zwei Augen schließen, die Hände ruhen, die einst so treu geschafft, und unsere Tränen still und heimlich fließen, ein gutes Herz wird nun zur Ruh gebracht.
Wir sind dankbar für die Zeit, in der es Dich gab, über die Wege, die Du mit uns gegangen bist, über die Liebe, die Du uns geschenkt hast.
Der Himmel hat einen Engel bekommen und wir haben unseren kleinen Engel verloren.
Du warst so voller Lebensfreude, Du warst so voller Zuversicht, so grausam war die Todesstunde, als erlosch Dein Lebenslicht. Wir konnten keinen Abschied nehmen, Du gingst so schnell aus dieser Welt, doch werden wir dich wieder sehen dort oben einst im Himmelszelt. So ruhe sanft und schlaf in Frieden, Du warst so gut, starbst viel zu früh, solch edles Herz vergisst man nie.
Wie sind wie eine Prise Wind, kommen und verharren eine Weile, ziehen dann weiter, doch die Erinnerung bleibt.
Wir wünschen Dir eine heile Welt, wo der Starke den Schwachen beschützt. Wir wünschen Dir Frieden, Freude und Glück. Wir wollten dich so gerne groß werden sehen. Warum dreht niemand die Zeit zurück? Alles was wir von Dir haben, ist unsere Liebe, Erinnerungen und - ein Grab und die Hoffnung, dass es Dich noch gibt, weil nichts wirklich verloren ist, was man liebt.
Du bist befreit von allen Schmerzen, Du bleibst und lebst in unseren Herzen, für immer und für alle Zeit.
Wir trauern, weil er/sie so schnell ging, aber wir sind dankbar, dass es in/sie gab. Unsere Gedanken kehren in Liebe immer zu ihm/ihr zurück.
Erinnerungen die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.
Menschen, die wir lieben, hinterlassen Spuren in unseren Herzen - sie bleiben für immer.
Gedanken, Augenblicke - sie werden uns immer an Dich erinnern und glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.
Denkt nicht an mich als Toten, sondern als Lebenden, so dass Ihr den Mut habt, von mir zu plaudern und auch zu lachen. Lasst mir den Platz zwischen Euch, und wie ich ihn im Leben bei Euch hatte.
Die Spuren Deines Lebens, Deiner Hände Werke und die Zeit mit Dir werden stets in uns lebendig sein.
Und immer sind da Spuren Deines Lebens, Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle, die mich an Dich erinnern und glauben lassen, dass Du bei mir bist.
In Gottes ewige Hände leg Freude und auch Leid, den Anfang und das Ende: Er gibt uns stets Geleit.
Ich bin nicht von Euch gegangen, sondern nur voraus.
Alles im Leben hat seine Zeit: Zeit zu lachen und Zeit zu weinen, Zeit zu leben, Zeit zu trauern, und Zeit, Abschied zu nehmen.
Die Stund war gekommen, beendet ist ihr Tun, die Kraft ward ihr/ihm genommen, die niemals wollte ruhn!
Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.
Ich träume und der geliebte Mensch ist mir nahe - ich erwache und bin allein. Leer ist meine Welt - unergründliche Tiefe, die ihn/sie verschlang. Aber die Liebe und die Wärme vergangener Tage wehen zu mir herüber - fast wie ein Trost.
Die Schmerzen vergehen. Die Tränen vergossen. Das kann keiner verstehen. Die Zeit bringt vergessen, doch was auch geschieht, er/sie lebt in Gedanken und in unseren Herzen.
Es gibt immer einen Weg - Deiner war endgültig!
Die Zeit mit Dir war viel zu kurz! Warum nur? In unseren Herzen haben wir Dich fest eingebrannt. Unvergessen wirst Du immer bei uns sein.
Jeder, der geht, belehrt uns ein wenig über unsere eigene Vergänglichkeit.
Weinet nicht, dass ich gegangen bin, seid dankbar, dass ich bei euch war.
Nach der Zeit der Tränen und der tiefen Trauer bleibt die Erinnerung. Die Erinnerung ist unsterblich und gibt uns Trost und Kraft.
Mit viel Liebe und Respekt verabschieden wir uns von Dir.
Viel zu früh hast Du Dich von uns verabschiedet. Wir trauern um Dich und versuchen Deine Entscheidung zu verstehen. Mit schwerem Herzen verabschieden wir uns!
Schlicht und einfach war Dein Leben, treu und fleißig Deine Hand. Hast Dein Bestes stets gegeben, ruh in Frieden und hab Dank.
Der Tod vernichtet nicht alles von uns, unser Wirken bleibt sichtbar ...
Ausgelitten hab ich nun, bin getrost am Ziel, von den Leiden auszuruhn, das ich nicht mehr fühl.
Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Lächeln, das uns freute, fehlt. Unsere liebe (Oma) ist nun auch ein Stern am Himmelszelt. In Frieden schaut sie auf uns herab.
Wer so gelebt wie du im Leben, wer so getan hat seine Pflicht, wer stets sein Bestes hat gegeben, stirbt selbst im Tode nicht.
Jenseits der Zeit, gibt es kein Leid, keine Tränen an dem Ort, den wir Himmel nennen. Sehen wir uns dort, wirst du uns erkennen? Dort an jenem Ort, den wir Himmel nennen. Wir brauchen Kraft hier durchzugehen. Doch wir wissen, dass wir uns einmal wiedersehen! Jenseits der Zeit.
Er hat sich stets mit Ehrgeiz und Optimismus seinem Leben gestellt. Doch leider konnte er seine letzte schwere Krankheit nicht bezwingen.
Wenn sich zwei Augen schließen, ein Liebes von uns geht und wir so sehr vermissen, das Herz, das stille steht. Das Herz, das ausgeschlagen, der Mund, der nicht mehr spricht, dies ist so schwer zu ertragen, das fassen Worte nicht.
Kommt ihr einst zu meinem Grabe, gönnt mir meine ewige Ruh. Denkt was ich gelitten habe bevor ich schloss die Augen zu.
Gar viel hast Du in stiller Ruh' geduldet und ertragen, bis Gott Dir schloss die Augen zu und löste Deine Plagen. Wenn des Mannes und Vaters Augen brechen, seine Lippen nicht mehr sprechen, dann wird uns besonders klar, was mein Mann und unser Vater war.
Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen ...
Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung. Wenn Ihr mich sucht, dann sucht mich in Eueren Herzen, wenn Ihr mich dort findet, bin ich bei Euch.
Wie schmerzlich war's, vor Dir zu stehen, dem Leiden hilflos zuzusehen. Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft und hab für alles Liebe vielen Dank.
Funkelt, funkelt, kleine Sterne, wir haben euch von Herzen gerne, sehen wir euch am Himmel stehen, würden wir am liebsten mit euch gehen. Funkelt, funkelt kleine Sterne, wir haben euch von Herzen gerne. Unser kleines Sternlein ...ist leider viel zu früh von uns gegangen.
Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen. Von Menschen - Gewohnheiten - sich selbst. Irgendwann - plötzlich heißt es, damit umzugehen, ihn auszuhalten - annehmen, diesen Abschied - diesen Schmerz des Sterbens.
Wenn ich im Glanz der Sonne Dein Lächeln nicht mehr sehe, wenn ich im Gesang der Vögel Deine Stimme nicht mehr höre, wenn ich im fallenden Regen Deine Tränen nicht mehr fühle, wenn ich in fremden Gesichtern Deines nicht mehr suche, dann, erst dann bist Du wirklich gestorben.
Menschenleben sind wie Blätter, die lautlos fallen. Man kann sie nicht aufhalten auf ihrem Weg.
Schlicht und sorgend war Dein Leben, treu und fleißig Deine Hand. Ruhe wohl und schlaf in Frieden, für Deine Müh hab tausend dank.
Ganz still und leise, ohne ein Wort, gingst Du von Deinen Lieben fort, Du hast ein gutes Herz besessen, nun ruht es still, doch unvergessen; es ist so schwer, es zu verstehen, dass wir Dich niemals wiedersehen.
Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen wären, dann würden wir hinaufsteigen und Dich zurückholen. Aber dürfen wir Deinen Frieden stören?
Alles was uns groß und wichtig erscheint, ist plötzlich nichtig und klein.
Das größte Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Menschen, von denen er geliebt wurde.
Du begegnest vielen Menschen in Deinem Leben, aber nur wahre Freunde hinterlassen Spuren in Deinem Herzen.
Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
Der Tod, man spricht nicht über ihn, man verdrängt ihn, warum? Wir werden geboren, wir werden gehen, wohin? In eine schöne Welt.
Ich habe den Berg überwunden, den ihr noch besteigen müsst.
Ein schönes Miteinander und langes Füreinander ist zu Ende gegangen.
Alles hat seine Zeit: Zusammensein und getrennt werden, lachen und weinen, trauern und getröstet werden. Alles - hat seine Zeit.
Für die Zeit mit Dir möchte ich Dir dankbar sein wie ein Gebet wo für die Zeit mit Dir und dem Zusammensein am Ende AMEN steht.
Du bist nicht mehr da, wo du warst, "aber Du bist überall, wo wir sind". Du und Dein lächeln werden immer in unseren Herzen sein, bei jedem Schritt, den wir gehen.
Lange Reise, ohne Pass, ohne Koffer, ohne Ziel.
Oft hast du andere froh gemacht und stets an dich zuletzt gedacht. Du liebes, treues Mutterherz, nun ruhst du aus von deinem Schmerz.
Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen, wissen, wann es Abschied nehmen heißt, nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Wege stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.
Aber die Abende sind mild und mein, von meinem Schauen sind sie still beschienen; in meinen Armen schlafen Wälder ein.
Ein Mensch geht von uns. Aber er lässt uns seine Liebe, seine Heiterkeit, seinen Ernst, seine Weisheit; er lässt uns seinen Geist zurück, mit diesem lebt er unter den Seinen weiter, helfend und tröstend.
dankbarer Rückblick, schmerzlicher Augenblick, seliger Ausblick.
Als Gott sah, dass der Weg zu lang und das Atmen zu schwer wurde, erlöste er Dich und sprach: "Komm heim zu mir."
Wenn sich der Mutter Augen schließen, ihr liebes Herz im Tode bricht, dann ist das schönste Band zerrissen, die Mutterliebe ersetzt man nicht.
Jedes Leben ist ein Geschenk, egal wie kurz, egal wie zerbrechlich. Unser kleiner geliebter Engel wird in unseren Herzen immer weiterleben.
Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen, wissen, wann es Abschied nehmen heißt. Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich am besten ist für den, den wir lieben.
Du guter Vater bist nicht mehr. Der Platz in unserem Haus ist leer. Du reichst uns nicht mehr deine Hand, zerrissen ist das schöne Band.
Eines morgens wachst Du nicht mehr auf. Die Vögel singen, wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf. Nur Du bist fortgegangen. Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen Dir Glück.
Ihr, die mich geliebt habt, seht nicht auf das Leben, das ich beendete, sondern auf das, welches ich begonnen habe.
Unser Herz will dich halten, unsere Liebe dich umfangen, unser Verstand muss dich gehen lassen, denn deine Kraft war zu Ende und deine Erlösung eine Gnade.
Man sieht die Sonne langsam untergehen, und erschreckt dennoch, dass es plötzlich Nacht ist.
Du bist nie einen Schritt gegangen und doch so weit gekommen. Du hast nie ein Wort gesprochen und uns doch so viel gesagt.
Trauer und Schmerz sind groß, die Dankbarkeit für den kurzen Leidensweg überwiegt.
Du warst anders als andere Menschen, doch jeder Tag mit Dir war ein Geschenk, und immer, wenn wir von dir sprechen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Herzen, sie halten dich umfangen, so, als wärst Du nie gegangen.
Wenn Tränen eine Treppe bauen könnten, und die Erinnerung eine Brücke, würde ich in den Himmel klettern und Dich zurückholen.
Ein Mensch, der uns verlässt, ist wie die Sonne, die versinkt. Aber etwas von ihrem Licht bleibt immer in unseren Herzen zurück.
Wir gingen zusammen im Sonnenschein, wir gingen im Sturm und im Regen und niemals ging einer von uns allein, auf all unseren Lebenswegen.
Du bist gegangen, wie du gelebt hast.
Den Weg den du vor dir hast, kennt keiner. Nie ist ihn einer so gegangen, wie du ihn gehen wirst. Es ist dein Weg.
Du warst das Liebste, was ich hatte. Mit Dir ging ich durch Freud und Leid. Und wenn ich heute Abschied nehme, dann Dank ich Dir für diese Zeit.
Der Tod kann auch freundlich kommen zu Menschen, die alt sind, deren Hand nicht mehr festhalten will, deren Augen müde wurden, deren Stimme nur noch sagt: Es ist genug, das Leben war schön.
Einzigartig, charmant, hilfsbereit, witzig, optimistisch und tapfer ....
Ein großartiger Kämpfer hat den letzten Kampf verloren.
Der Tod kam freundlich zu Dir, als Deine Augen müde wurden und Deine Stimme sagte: Es ist genug. Mein Leben war schön.
Nach langer, kräftezehrender Krankheit und unendlich vielen, quälenden Atemzügen, durftest Du in den Armen Deiner Familie einschlafen. Zu Ende sind die Leidensstunden, Du schließt die müden Augen zu. Die schwere Zeit ist überwunden, wir gönnen Dir die ewige Ruh.
Danke für die schönen gemeinsamen Jahre. Begrenzt ist das Leben, aber unendlich die Liebe...
Wenn Ihr an mich denkt, seid nicht traurig. Erzählt von mir und traut Euch ruhig zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen Euch, so wie ich ihn im Leben hatte.
Auferstehen ist unser Glaube. Wiedersehen unsere Hoffnung. Gedenken unsere Liebe.
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen eines. Und doch gerade dieses Blatt wird fehlen wie sonst keines.
Und immer sieht man sie, die Spuren Deines Lebens. Gefühle, Taten, Augenblicke und Bilder, die Dich immer bei uns sein lassen. Abschiedsworte an meine/meinen über alles geliebte/n Tochter/Sohn .... (Name). Nun hast Du nach schwerer Krankheit Deinen Frieden gefunden und keiner kann Dir mehr wehtun. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne Dich ist. Du warst und wirst es immer bleiben:
meine größte Freude
mein Licht und meine Sonne
mein Trost in schweren Tagen
mein ein und alles.
Deine letzten Worte waren, wie du selbst, ein großes Geschenk. Du sagtest schon mühsam: Mutti, es tut mir so weh, Dir soviel Schmerz bereiten zu müssen. Ich möchte gehen. Deine liebevollen Arme werden ich immer spüren. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du, wo immer Du auch bist, von Deinen geliebten Engeln umgeben sein wirst.
Heimkehren in den guten Hafen über spiegelglattes Meer, nicht mehr kämpfen, ruhig schlafen, nun ist Frieden ringsumher. Und das Dunkel weicht dem Licht, mag es noch so finster scheinen. Nein, hadern dürfen wir nicht - doch wir dürfen weinen.
Du lebtest Deinen Glauben - nun darfst Du Deinen Glauben erleben.
Gestern warst Du noch bei uns mit einem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten. Heute bist Du bei uns in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer. Morgen wirst Du bei uns sein in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen. (Name) Dein Optimismus und Dein starker Wille sollen uns Wegweiser sein. (Danke für Deine Freundschaft)
Alles hat seine Zeit, die Zeit der Liebe, der Freude und des Glücks, die Zeit der Sorgen und des Leids. Es ist vorbei. Die Liebe bleibt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. März 2019 um 16:38 Uhr
 
Dienstag, 26.03.2019
Created by Ziegert IT

Powered by Joomla! and CSS Page © 2019 by Jürgen Leikowski Züttlingen.de