Translate

English French German Italian Hungarian

Termine

Start Aphorismen
Aphorismen - Nonsens PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Aphorismen
Zitate und Sprüche
Nonsens
Geburt
Geburtstag
Hochzeit
Abschied
Alle Seiten

Nonsens


Lieber happy als dappy!
Milch macht müde Männer munter! Aber Bier schmeckt besser!
Was ist SEXY? Fünfy minus elfy!
Nehmt uns Männer wie wir sind - es gibt keine anderen.
Wer zuletzt lacht hat's nicht eher begriffen.
Besser heimlich schlau als unheimlich blöd.
Wie alt bist Du - weiß nicht ist jedes Jahr verschieden.
Jeder Tag ist gleich lang aber verschieden breit.
Wer schöner ist als ich - ist geschminkt.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gern hätten.
CAUTION - When you go me on the Nerven I'll put you into a Gulli do the Deckel druff and you never back to the Tageslicht.
Sozial ist, wenn der andere bezahlt.
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Frauen bevorzugen die einfachen Dinge des Lebens: Männer
Viele Menschen sind das genaue Gegenteil von Joghurt, denn der hat wenigstens Kultur.
Alles schreitet fort, nur der Fortschritt nicht.
Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
Warum gibt es in Flugzeugen Schwimmwesten, aber keine Fallschirme?
Lieber 'ne Biene im Bett als 'ne Wespe im Zimmer.
Nicht nötig, die Augen beim Küssen zu schließen. Irgendwann gehen sie dir von selber auf.
Jeder macht, was er will, keiner macht, was er soll, aber alle machen mit.
Ein Anzug von BOSS macht noch keinen CHEF aus dir.
Viele Hunde sind des Rasens Tod.
Sport und Turnen füllt Gräber und Urnen.
Wenn ein Mädchen sich einen Jungen geangelt hat, nennt er sich Eroberer.
An Mitgift ist noch keiner gestorben.
An alle, die das Leben für einen Witz halten: Denkt immer an die Pointe am Schluss!
Manche betrachten ihr Gehalt als Anwesenheitsprämie.
Wer andern eine Schule baut, muss selbst hinein.
Füttert euere Kinder mit Knoblauch, dann findet ihr sie auch im Dunkeln wieder!
Morgens kann ich nichts essen - weil ich die liebe. Mittags kann ich nichts essen - weil ich dich lieb. Abends kann ich nichts essen - weil ich dich liebe. Nachts kann ich nicht schlafen - weil ich Hunger habe.
Reden Sie nicht so viel über sich! Das tun wir schon, wenn Sie den Raum verlassen haben.
Ich schaue in den Spiegel und denk, ich hab Besuch.
Optimisten wissen gar nicht, was für Überraschungen Pessimisten jeden Tag erleben.
Vitamine? In deinem Alter braucht man Konservierungsstoffe!
Auch wenn du den Kopf in den Sand steckst, ist dein Hintern noch zu sehen.
Kneipenregel: Diskutiere niemals mit jemanden, der drei Liter Vorsprung hat!
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Erfahrungen macht man immer, kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Arbeit ist das Unkraut auf der Wiese des Lebens.
Wie stellt sich ein Mann ein romantisches Abendessen vor? Kerzenschein, ein Sixpack und ein Länderspiel.
Der liebe Gott weiß alles - die Nachbarschaft noch mehr.
Chefs sind wie Blinddärme: oft gereizt und völlig nutzlos.
Lässt die Bremse sich nicht treten, musst du nicht fluchen, sondern beten.
Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar.
Die beliebteste Jagdsportveranstaltung unter Politikern ist die Suche nach dem Sündenbock.
Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
Es ist leichter, die Verdauung eines anderen zu fördern, als die Beförderung eines anderen zu verdauen.
Frauen können jedes Geheimnis bewahren, wenn sie nicht wissen, dass es eines ist.
Grüße jeden Trottel! Morgen könnte er dein Chef sein.
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man müde ist.
Eine Glatze ist FKK auf höchster Ebene.
Warum bleibt am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?
Trinke nie zu viel, denn die letzte Flasche, die draufgeht, könntest du selbst sein.
Macht der Blechknopf plötzlich peng, dann war deine Jeans zu eng!
Die Schule ist wie eine Oase - nur Kamele finden hin!
Ein Finanzgenie ist ein Mann, der sein Geld schneller verdient, als seine Frau es ausgeben kann.
Kriegt dein Gatte Falten? Wechsle doch den Alten!
Arbeit ist finanziell bedingter Verzicht auf Freizeit.
Ich geh' zur Wahl - einer muss ja dran Schuld sein, was die da oben machen.
Ich liebe Politiker auf den Wahlplakaten: tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.
Ein Auto ist eine Vorrichtung, mit der man die Werkstatt schneller erreicht, als es zu Fuß je möglich wäre.
Sei nett zu deinen Kindern, denn sie suchen dir das Altersheim aus! Starke Sprüche stammen oft von schwachen Menschen.
Die Menschenwürde ist unantastbar, aber die Würde mancher Menschen ist unauffindbar.
Frauen sind wie Handschellen: immer gleich eingeschnappt.
Ordnung ist das halbe Leben - und ich lebe wohl in der anderen Hälfte.
Lieber eine dicken Chef als ein mageres Gehalt!
Geburtstage sind gut für dich: Je mehr du hast, umso länger lebst du.
Wussten sie schon, dass Aftershave nicht das Gegenteil von Mundwasser ist?
Es heißt, zu Hause haben Männer immer das letzte Wort: "Ja, Schatz!"
Schlagfertigkeit ist die Antwort, die einem eine Stunde später einfällt.
Ich trinke, um meine Sorgen zu ertränken, aber ich habe das Gefühl, dass die Dinger schwimmen können.
Mein Chef ist Tierfreund. Jeden Tag macht er mich zur Sau.
Geisterfahrer sind wahnsinnig entgegenkommend.
Kommt der Gockel untern Trecker, gibt es morgens keinen Wecker.
Der Vorteil von Selbstgesprächen ist, dass man weiß, dass einem wenigstens jemand zuhört!
Keiner weiß, was ich mache, aber alle sagen Boss zu mir!
Wissensdurst ist die flüssige Form von Bildungshunger.
Wer nicht lernt, kann nichts vergessen!
Das Gedächtnis ist eine Schublade, die andauernd klemmt.
Wie man sich füttert, so wiegt man.
Kann ich ein Bild von die haben? Ich sammle nämlich Naturkatastrophen.
Dem Alltagsstress kann man entgehen, vermeidet man es aufzustehen.
Stell dir vor, du gehst in dich, und keiner ist da.
Was mit Wein und Gesang anfängt, endet oft mit Milch und Gebrüll.
Männer in deinem Alter werden nicht mehr älter, sondern interessanter!
Man soll Männer nehmen, wie sie sind, aber nicht so lassen!
Kommt Januar vor Februar, wird das Jahr, wie's immer war!
Leben ist, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.
Früher habe ich mich vor der Arbeit gedrückt. Heute könnte ich stundenlang dabei zusehen.
Das Schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.
Männer sind wie Schnee: Hat man sie mühsam aufgetaut, schmelzen sie dahin und sind nicht mehr zu gebrauchen.
Theorie ist, wenn man weiß, wie es funktionieren soll, aber es geht trotzdem nicht.
Die Basis jeder gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Die voluminöse Expansion der subterralen Agrarprodukte verhält sich irrational reziprok zur intellektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
Denken Sie immer daran: Jetzt sind die guten, alten Zeiten, von denen Sie in zehn Jahren schwärmen werden.
Liebe ist wie Schach: Manchmal spielt man blind, manchmal simultan, und immer ist die Dame die stärkste Figur.
Die Karriere zimmert man sich am besten aus Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Wer Stil und Ideen hat, wird Schriftsteller. Wer Stil hat, aber keine Ideen, wird Journalist. Wer weder Stil noch Ideen hat, wird Deutschlehrer.
Ich denke, also bin ich dagegen.
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage.
Man muss zwar nicht ausgesprochen dumm sein, um hier zu arbeiten - aber es erleichtert die Sache ungemein.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.
Diplomatie ist die Kunst, mit dem Schwein freundlich, aber erfolgsorientiert über den Sonntagsbraten zu reden.
Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten.
Ich kam, sah und ging.
Aus Fehlern wird man klug. Darum ist einer nicht genug.
Übrigens: Blumen, die nicht wachsen, nennt man Wachsblumen.
Es gibt keine Gegensätze der Geschlechter.
Hinten sehen sie gleich aus und vorne passen sie zusammen.
Was ist Wind? Wind ist Luft, die es eilig hat.
Die meisten hören auf zu rudern, wenn sie ans Ruder gekommen sind.
Lehrer sind Dealer: Sie sind immer bemüht, den Stoff rasche an den Mann zu bringen.
Gibt es ein Leben vor der ersten Tasse Kaffee?
Ein Mann ein Wort! Eine Frau, ein Wörterbuch!
Solange mein Chef so tut, als würde er mich richt bezahlen, solange tue ich so, als würde ich richtig arbeiten.
Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos.
Vergesse nie den Chef zu loben, denn der Segen kommt von oben.
Nichts ist im Leben umsonst, nicht einmal der Tod, denn der kostet das Leben.
Das schlimmste im Leben ist es zu verpassen.
Ein absolut stichhaltiger Beweis, dass es in unserer unmittelbarer Nähe intelligentes außerirdisches Leben gibt, ist die Tatsache, dass diese Wesen noch keinen Kontakt zu uns hergestellt haben.
Neid mist die ehrlichste Form der Anerkennung.
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
Stress ist alles, was nicht Kaffeepause ist.
Die Bewohner dieser Erde heißen Autos, ihre Sklaven haben zwei Beine und müssen für sie arbeiten und sie pflegen.
Wer sich für zu wichtig für kleine Arbeiten hält, ist meist zu klein für wichtige Arbeiten.
Der Dienstweg ist die Verbindung der Sachgasse mit dem Holzweg.
Der Unterschied zwischen Schule und Irrenhaus = die Telefonnummer!
Was macht man, wenn jemand tiefer schlafen will? Man sägt die Beine seines Bettes ab.
Wer deutlich spricht, riskiert verstanden zu werden.
Was dem Enkel sein Mofa, ist dem Opa sein Sofa.
Das beliebteste Haustier der Deutschen ist und bleibt das halbe Hähnchen.
Männer können trinken, ohne Durst zu haben, Frauen können reden, ohne ein Thema zu haben.
Gute Nacht Geschichten dienen dazu, dass die Eltern beim Vorlesen einschlafen, damit die Kinder ungestört weiterspielen können.
Macht ist die Fähigkeit nicht zuhöre zu müssen, weil man das Sagen hat.
Der Dumme hält Ordnung. Das Genie beherrscht das Chaos.
Latein: Die späte Rache der Römer an uns Germanen.
Arbeitswut ist eine schwer erklärbare psychische Störung, die mit einer Tasse Kaffe und einer gemütlichen Plauderei überwunden werden kann.
Ich lese keine Anleitungen. Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
Komm wir machen Teamwork - Ich Team, Du Work.
Ich brauche keinen Alkohol um peinlich zu sein. Das krieg ich auch so hin.
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde.
Toll wie ich immer meine Sachen vor mir selbst verstecken kann.
Ich habe keine Macken. Das sind Special-Effects.
Frauen müssen wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen.
Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme und leben gerade getrennt.
Frauen sind Engel und wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter auf einem Besen. Sie sind ja schließlich flexibel.
Das ist kein Speck. Das ist erotische Nutzfläche.
Als Gott die Frauen schuf, versprach er, dass ideale Frauen an jeder Ecke zu finden sein werden. Und dann machte er die Erde rund.
Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand."
Das heißt jetzt nicht mehr  emanzipierte Singlefrau, sondern Alleinlebende mit Frustrationshintergrund.
Ein Skelett spaziert in eine Bar und sagt: „Gib mir ein Bier und einen Wischlappen.“
Norbert murmelt nie den Namen anderer Frauen im Schlaf – nur Essen.
Was ist der Unterschied zwischen einem schlauen Engländer und einem Einhorn? Nichts, sie sind beide erfundene Figuren.
Kurz vor der Einäscherung setzt sich der Bestatter behutsam neben die trauernde Witwe. „Wie alt war Ihr Mann?“, fragte er. „Er war 98“, schluchzte sie. „Zwei Jahre älter als ich es bin.“ „Wirklich?“, sagte der Bestatter. „Da lohnt es sich ja kaum, noch Hause zu gehen, oder?“
Vier Jungs aus der Oberstufe schwänzten zusammen ihren Vormittagsunterricht. Nach dem Mittagessen  berichteten sie ihrer Lehrerin, dass sie eine Reifenpanne hatten. Zu Ihrer Erleichterung lächelte sie und sagte: „Na ja, ihr habt heute eine Klausur verpasst, also setzt euch auseinander und nehmt ein Blatt Papier heraus.“ Noch immer lächelnd warteten sie drauf, dass sie sich hinsetzten. Dann sagte sie: „Erste Frage: Welcher Reifen war platt?“
Was ist die Definition eines Pessimisten? Ein Pessimist ist ein gut informierter Optimist.
Adam spricht zu Gott und fragt ihn: „Gott, warum hast du Frauen so schön erschaffen?“ Er antwortet: „Damit du sie attraktiv findest.“ „Okay Gott, aber warum musstest du einige von ihnen so dumm machen?“ fragte Adam. Gott antwortet: „Damit sie dich attraktiv finden.“
Ein Jahresvorsatz ist etwas, das ins eine Jahr hineingeht und zum anderen wieder hinaus.
Licht bewegt sich schneller als Schall. Deswegen erscheinen einige Leute klug, bis man sie reden hört.
Warum braucht es eine Million Spermien, um ein Ei zu befruchten? Sie halten nicht an, um nach dem Weg zu fragen.
Eine Frau steigt in einen Bus mit ihren Baby. Der Busfahrer sagt: „Ugh, das ist das hässlichste Baby, das ich je gesehen habe!“ Die Frau geht zum hinteren Teil des Buses und setzt sich wütend hin. Sie beschwert sich bei einem Mann, der neben ihr sitzt: „Der Fahrer hat mich gerade beleidigt!“ Der Mann sagt: „Gehen sie nach vorne und schimpfen sie mit ihm. Gehen sie nur, ich halte ihren Affen für die.“
Ein alter Mann, dessen Frau kürzlich verstorben war, entschließt sich, einen Nachruf in der Lokalzeitung zu schalten. Er besucht den Redakteur und wird informiert, dass das Inserat ein Euro pro Wort kostet. Nachdem er den Inhalt seiner Taschen leert, findet der alte Mann drei Euro Kleingeld. Er schreibt: „Doris Schmidt tot.“ Die beobachtend, bedauert der Redakteur ihn so sehr, dass er sagt: „Ok, du kannst sieben Wörter haben!“ Der alte Mann dankt ihm und denkt etwas nach. Dann schreibt er: „Doris Schmidt tot. VW Polo zu verkaufen.“
Der Papst und eine Anwalt fahren mit dem Fahrstuhl in den Himmel. Als sie am Himmeltor ankommen, sehen sie einen wilden Ansturm von Engeln, Heiligen und anderen Himmelbewohnern auf ihrem Weg, sie zu begrüßen. Die Meute hebt den Anwalt auf ihre Schultern und trägt ihn hysterisch jubelnd davon. Der Papat blickt zurück, zutiefst enttäuscht. Petrus sieht dies und tätschelt ihm den Rücken: „Sei nicht traurig. Wir haben andauernd Päpste hier, aber Anwälte bekommen wir nicht jeden Tag.“

 



Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. März 2019 um 16:38 Uhr
 
Dienstag, 26.03.2019
Created by Ziegert IT

Powered by Joomla! and CSS Page © 2019 by Jürgen Leikowski Züttlingen.de